Hidden Champion

BARTEC – der „Hidden Champion”

Kein anderes Land verfügt über so viele Weltmarktführer wie Deutschland. Von den geschätzten rund 2.800 in ihrem Segment weltweit führenden Unternehmen kommt rund die Hälfte aus Deutschland, hat Hermann Simon, Erfinder des Begriffs „Hidden Champions”, ermittelt. Kleine und mittelständische Unternehmen mit oft unauffälligen Produkten werden als unbekannte Weltmarktführer beschrieben, mit denen sie jedoch auf dem globalen Markt eine führende Rolle spielen. Diese Unternehmen erbringen einen wichtigen Beitrag zur Leistungsbilanz ihres Landes, haben einen hohen Exportanteil und erweisen sich als überdurchschnittlich überlebensfähig. Die Wettbewerbsvorteile der Hidden Champions beruhen zumeist auf Innovation, Produktqualität, Wirtschaftlichkeit, Liefertreue, Beratung sowie Kundennähe.

Wie viele andere „Hidden Champions” ist BARTEC in einem Nischenmarkt aktiv und verfügt somit nicht über die Größe eines „Big Champions“. Das Unternehmen kann jedoch einen hervorragenden, langfristigen Wachstumskurs vorweisen. Angefangen im Jahre 1975, stiegen die Erträge des Unternehmens auf mehr als 320 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2012/2013. Das Unternehmen wuchs aufgrund von innovativen Produkten, die gleichzeitig über lange Lebenszyklen verfügen, und aufgrund von stetiger Internationalisierung. Entscheidender Erfolgsfaktor war die Strategie, innovative Komplettlösungen auf höchstem Niveau zu bieten. Die wichtigsten Merkmale des Führungsanspruches bei Hidden Champions und so auch bei BARTEC liegen in Technologie, Qualität, Bekanntheit und Prestige, erst danach folgen Umsätze und Stückzahlen. Dazu kommen Tugenden wie Teamgeist, Leidenschaft, Ehrgeiz, Disziplin, Hingabe - das schweißt zusammen. Die Folge: eine hohe Identifikation von Mitarbeitern aller Ebenen mit dem Unternehmen.

Unternehmensgruppe

Zahlen, Daten, Fakten

Hidden Champion

Soziale Verantwortung

Produktionsstandorte

Internationaler Vertrieb

Historie